Preisanfrage

Marktbericht KW 16: Anzahl Bohrstellen in den USA weiter steigend

Die Anzahl aktiver Bohrstellen in den USA ist seit anfangs Jahr stetig gestiegen. Die festeren Rohölpreise und die Erwartung auf eine zumindest stabile Preisentwicklung lässt die Branche boomen. Bis zum letzten Höchststand im 2014 ist es allerdings noch ein weiter Weg. Damals standen in den USA 1600 Bohrtürme, verglichen mit gut 800 in diesem Jahr.

Da etliche der Bohrstellen früherer Jahre wegen dem Preiszerfall vor ein paar Jahren verschlossen wurden, kann dennoch davon ausgegangen werden, dass die Förderung in den USA markant steigen wird. Die verschlossenen Quellen werden momentan zügig erschlossen und können vergleichsweise schnell Rohöl liefern.

Erfahren Sie mehr über die aktuelle Marktlage in unserem PDF-Marktbericht!

Share on facebook
Share on twitter
Share on email